Tel.: +43(0) 2252 / 52622     E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Auto im Graben - Münchendorferstraße

In den Vormittagsstunden des 28. November 2014 wurde um 8:30 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Möllersdorf zu einer Fahrzeugbergung auf der Münchendorferstraße alarmiert. Wenig später an der Unfallstelle eingetroffen stellte sich die Lage folgendermaßen dar: ein PKW lag seitlich im Gebüsch des Straßengrabens. Der Wagen kam aus bisher ungeklärter Ursache von der Straße ab und fuhr in den angrenzenden Wald.

Wenige Meter von der Straße entfernt hielt ein Baum das Auto auf, welches sich dann seitlich neigte und so zum Stillstand kam.

Eine Streife der Polizeiinspektion Traiskirchen war bereits vor Ort und übernahm in weiterer Folge das Absichern der Unfallstelle, sowie die weitere Sperrung der Münchendorferstraße für die Verladearbeiten des PKW. Der Fahrer des PKWs wurde schon vor Eintreffen der FF Möllersdorf mittels Rettungswagen des ASBÖ Traiskirchen in das nächstgelegene Krankenhaus verbracht. Die Kameraden der FF Möllersdorf richteten den Wagen wieder auf, so dass er mittels Rundschlinge und Kommandofahrzeug (KDO) so rasch wie möglich aus dem Gebüsch gezogen werden konnte. Während dessen wurde das Abschleppplateau des Wechsellader 1 mit Kran (WLFA1) auf die Straße abgesetzt und die Auffahrtsrampen befestigt. So konnte der PKW leicht auf das Plateau geschoben werden und wurde mittels Zurrgurten befestigt. Nachfolgend wurde mit der Straßenwaschanlage des Rüstlöschfahrzeuges die Fahrbahn von Kleinteilen und Schmutz gereinigt.

Der PKW wurde verkehrssicher abgestellt und es konnte wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden.

Alle Fotos finden Sie auf unserer Facebookseite.

  • IMG_9918
  • IMG_9919
  • IMG_9920
  • IMG_9921
  • IMG_9926
  • IMG_9928
  • IMG_9930
  • IMG_9933
  • IMG_9934
  • IMG_9935
  • IMG_9937
  • IMG_9941
  • IMG_9942
  • IMG_9944
  • IMG_9947
  • IMG_9950
  • IMG_9953

Teile diese Seite:

Submit to DeliciousSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn