Tel.: +43(0) 2252 / 52622     E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schadstoffeinsatz NÖM - Säure ausgelaufen

Am 16. Mai 2015 um 11:48 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Möllersdorf zu einem Schadstoffeinsatz S2 in die Molkerei Baden alarmiert. Die Feuerwehr rückte mit 22 Einsatzkräften, dem Kommandofahrzeug 2 (KDO2), dem Rüstlöschfahrzeug (RLFA), dem Löschfahrzeug (LFA), den Wechselladefahrzeugen 1 und 2 (WLFA 1 und 2) mit Schadstoff (SSTF-) und DEKO-Container aus. Beim Eintreffen am Unfallsort wurden die Kräfte bereits vom BSB SSTF auf ihre Aufstellorte eingewiesen.

Durch eine Unachtsamkeit eines Staplerfahrers kam es zu einer Beschädigung eines mit Salpetersäure befüllten Behälters. Etwa ein halber IBC Behälter der Säure flossen aus und verteilten sich im Produktions- und Lagerbereich der Molkerei. Der defekte Behälter wurde noch mittels Stapler ins Freie verbracht und weiteres Auslaufen verhindert.

Die örtlich zuständige Feuerwehr Baden-Weikersdorf führte die Erkundung und als Erstmaßnahmen Aufbringen von Säurebindemittel durch. Bei unserem Eintreffen wurde die örtliche Einsatzleitung verstärkt,  Säurebindemittel aus unserem Feuerwehrhaus nachgeschoben und unter Atemschutz und Schutzanzügen mehrmals Säurebindemittel entfernt und wiederholt aufgebracht. Um ca. 15:00 Uhr wurde durch den Schadstoffberatungsdienst der FF Mödling keine Kontamination mehr gemessen und das Betriebsobjekt konnte der Firma zur Endreinigung übergeben werden. Anschließend konnte wieder eingerückt und mit ca. 16:00 Uhr der Einsatz beendet werden.

Der Schadstoffzug wurde mit Kräften der Feuerwehren Baden-Leesdorf und Feuerwehr Kottingbrunn sehr gut unterstützt. Die Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz, Stadtpolizei, Bundespolizei, Wasserrechtsbehörde, Arbeitsinspektorat und der Firmenleitung erfolgte vorzüglich.

Teile diese Seite:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn