Tel.: +43(0) 2252 / 52622     E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Jugendübung Brand

In der Jugendstunde vom 5. April wurde das Thema Brandbekämpfung behandelt. Übungsannahme war ein Wohnhausbrand, welcher mittels Innen- und Außenangriff bekämpft werden sollte. Um Löschmittelengpässe zu vermeiden, wurde außerdem der Einsatz einer Tauchpumpe verlangt. Nach dem Entwicklungsbefehl wurde die Gruppe aufgeteilt.

Drei Mitglieder rüsteten sich mit Atemschutz aus* und begannen eine Zubringerleitung sowie die erste Löschleitung zu legen, während die anderen Mädchen und Knaben mit dem Aufbau der Zubringeleitung und der Inbetriebnahme der Tauchpumpe beschäftigt waren. Als die Wasserversorgung gesichert war, wurde der Angriffsbefehl gegeben. Der Atemschutztrupp übernahm die Aufgabe des Innenangriffs. Gleichzeitig wurden zwei weitere Löschleitungen für den Außenangriff aufgebaut und mit der Brandbekämpfung begonnen. Die Mädchen und Knaben waren diszipliniert und geschickt bei der Arbeit. Das Übungsziel wurde schnell erfüllt.

*) Die Feuerwehrjugendmitglieder trugen das Atemschutzgerät nur am Rücken. Um das Atemschutzgerät funktionsfähig mit Maske tragen zu dürfen, muss die körperliche Eignung dafür nachgewiesen (Atemschutzuntersuchung), die Altersgrenze von 16 Jahren nicht unterschritten und der Atemschutzgeräteträgerkurs erfolgreich absolviert werden.

  • 044eb9eaa1cd142e9a83c4eb343db8de
  • 0d450fe14adbb1dcd2e4f4d23f67d6e8
  • a5d48d2596bb42f6275e1c2c1984a0b6
  • cbd9f7da3ef4dcb6762aad7683b5ad61
  • d63ce2a49054efdf031496230aec4d2c
  • d8bb107df983768559fba7e7c06fe2bb

Teile diese Seite:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn