Tel.: +43(0) 2252 / 52622     E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Am 02.08.2020, um 20:36 Uhr wurde die Feuerwehr Möllersdorf zu einem vermutlichen Gasgebrechen in einem Mehrparteienhaus alarmiert.

Weiterlesen

Am 21.07.2020 um 11:06Uhr wurde die Feuerwehr Möllersdorf per Handy, Pager, und Sirene zu einem Flurbrand (Brand eines Feldes) alarmiert.

Weiterlesen
Am 15.7.2020 um 07:45 Uhr wurde die Feuerwehr Möllersdorf zu einem Schadstoffunfall in einen Betrieb gerufen. Kurze Zeit später rückten der Schadstoffzug Möllersdorf mit dem Einsatzleitfahrzeug (ELFA), dem Rüstlöschfahrzeug (RLFA), dem Wechselladefahrzeug 1 und 2 (WLFA 1, WLFA 2) mit dem Schadstoff- sowie Dekocontainer und dem Versorgunsfahrzeug (VFA) beladen mit Säurebinder mit insgeamt 19 Kameraden aus. 
Weiterlesen

Durch einen Anfahrschaden eines LKW's wurde ein Firmeneinfahrtstor sowie eine zugehörige Zaunmauer umgefahren.Von der Feuerwehr Möllersdorf wurde der elektrische Antrieb des Tores abgeschaltet und anschließend mit Hilfe des Ladekranes vom Wechselladerfahrzeug 1 die Betonwand verhoben und gesichert abgelegt. Abschließend wurde das Einfahrtstor aufgestellt und an dem bestehenden Zaun verzurrt. Insgesamt standen 3 Fahrzeuge mit 12 Mitgliedern im Einsatz.

Am 3.April um 06:11 Uhr heulten in der Früh die Sirenen der Feuerwehren im Stadtgebiet. Grund für diese Sirenenalarmierung war ein Brand in einem Industriebetrieb. Schon beim Absetzen des Notrufes gab der Anzeiger bekannt, dass es sich um geschmolzenes Metall handelt, welches beim Umfüllen in eine Gusspfanne ausgeronnen war. Nach dem derzeit festgelegten Alarmplan rückte das Rüstlöschfahrzeug RLFA 3000, das Löschfahrzeug LFA sowie das Einsatzleitfahrzeug ELFA in der eingeteilten Zugstärke aus. Zusätzlich wurde laut Alarmbild des Anzeigers die Feuerwehr Traiskirchen und die Feuerwehr Wienersdorf mitalarmiert. Auch in diesen Fall gilt derzeit ein gesonderter Alarmplan für alle Feuerwehren des Stadtgebietes und blieben diese Einheiten wie festgelegt bei Ihren Fahrzeugen um weitere Befehle abzuwarten.

Weiterlesen

Teile diese Seite:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn