Tel.: +43(0) 2252 / 52622     E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schadstoffeinsatz >> aufgerissener Dieseltank

In den Nachmittagsstunden des 17. Juni 2014 erreichte die Freiwillige Feuerwehr Möllersdorf mittels Pager und SMS um Punkt 15:09 Uhr die Alarmierung zu einem Schadstoffeinsatz.
Ein LKW hatte sich in einem Werksgelände aus unbekannter Ursache den Treibstofftank aufgerissen und der Dieselkraftstoff ergoss sich über die Fahrbahn. Als Erstmaßnahme hatten der Fahrer und Firmenangehörige bereits eine Auffangwanne und einen Kübel unter den aufgerissenen Dieseltank platziert.


Nach der Erkundung durch den Einsatzleiter wurden sofort bei der im Feuerwehrhaus verbliebenen Mannschaft  eine größere Menge Ölbindemittel aus dem Lager der Feuerwehr Möllersdorf angefordert und von dieser mit dem Versorgungsfahrzeug (VF) zum Einsatzort gebracht.


Der aufgefangene Treibstoff wurde in einen durch die Firma bereitgestellten Behälter eingefüllt. Jener Diesel, der sich über einen längere Strecke über den Asphalt ergossen hatte, wurde durch mehrmaliges aufbringen und abkehren einer Bindemittelschicht gebunden. Zum Abschluss der Arbeiten wurde die Fahrbahn mit der Straßenwaschanlage unter Beimengung von Bioversal gereinigt.
Das kontaminierte Ölbindemittel wird am Folgetag bei einer Fachfirma entsorgt.
Gegen 17:15 Uhr konnte wieder in das Feuerwehrhaus eingerückt und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.


Die FF Möllersdorf war mit 7 Mann, dem Rüstlöschfahrzeugfahrzeug (RLFA 3000), dem Wechselladefahrzeug 2 (WLFA2) und dem Schadstoffcontainer sowie dem Versorgungsfahrzeug (VF) im Einsatz.

  • img_7656
  • img_7657
  • img_7658
  • img_7659
  • img_7660
  • img_7661
  • img_7662
  • img_7666
  • img_7670
  • img_7671
  • img_7672
  • img_7674
  • img_7685
  • img_7687
  • img_7688

Teile diese Seite:

Submit to DeliciousSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn