Tel.: +43(0) 2252 / 52622     E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unfall Badener Bahn Verkehrsinsel

"Fahrzeugbergung am Badner Spitz" so lautete die Alarmierung für die Freiwillige Feuerwehr Möllersdorf, welche die Mitglieder um 7:42 Uhr des 18. Februar mittels Pager und SMS erreichte. Ein PKW auf der B17 von Wien kommend, kam aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und fuhr frontal auf die Straßeninsel, kurz vor dem Bahnübergang B17 / Badener Bahn, wo sich auch die Signalanlage und eine Straßenlaterne befand.

Diese wurden komplett umgefahren und das Fahrzeug kam schließlich schwer beschädigt und um 180 Grad gedreht kurz vor dem Gleisbett und dem Ende des Bahnüberganges vor einem Mast zum Stillstand. Beim Anmarsch zur Unfallsstelle bemerkte das erste Einsatzfahrzeug, dass der Unfallsort bei der Eisenbahnkreuzung war und dirigierte alle nachfolgenden Einsatzkräfte um.

Eine Streife der Polizeiinspektion Traiskirchen übernahm während den Arbeiten die Sperre der B17 bzw. die weitere Regelung des Verkehrs. Ebenso konnte die Badener Bahn während den Einsatzarbeiten nicht passieren. Sogleich wurde mittels Ölbindemittel das ausgelaufene Betriebsmittel gebunden und eine weitere Ausbreitung verhindert. Danach konnten sogleich die Straßenbeleuchtung und die Signalanlage abgeklemmt werden und sämtliche Metallteile, welche auf der Fahrbahn lagen, entfernt werden. Die Batterie des PKWs wurde abgeklemmt und das Fahrzeug konnte mittels Seilwinde des Rüstlöschfahrzeuges (RLFA) in die Mitte der Fahrbahn gezogen werden, woraufhin dieses mittels Seilwinde auf das Abschleppplateau des Wechselladefahrzeuges WLFA1 gezogen und aufgeladen wurde.

Nach Rücksprache mit der Exekutive wurde der PKW an einen verkehrssicheren Ort verbracht. Nun konnten sämtliche Steine von der Verkehrsinsel, Teile des Fahrzeuges sowie das Ölbindemittel zusammengekehrt und anschließend fachgerecht entsorgt werden. Danach konnte die B17 für den Verkehr sowie die Eisenbahnkreuzung für den Schienenverkehr wieder freigegeben werden.

  • IMG_1098
  • IMG_1099
  • IMG_1100
  • IMG_1101
  • IMG_1102
  • IMG_1103
  • IMG_1105
  • IMG_1106
  • IMG_1107
  • IMG_1108
  • IMG_1110
  • IMG_1111
  • IMG_1113
  • IMG_1114
  • IMG_1115
  • IMG_1117
  • IMG_1118
  • IMG_1119
  • IMG_1120
  • IMG_1127
  • IMG_1129
  • IMG_1130

Teile diese Seite:

Submit to DeliciousSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn