Tel.: +43(0) 2252 / 52622     E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Verkehrsunfall Badener Bahn B17

Am 27. April um 06:49 Uhr hieß es für die Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Möllersdorf zu einem Verkehrsunfall zur Eisenbahnkreuzung Badener Bahn / B17 auszurücken. Es kam zu einem Unfall mit einem PKW, der sich auf der Eisenbahnkreuzung ereignete. Der Triebwagenführer konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und rammte das Heck des PKW.

Dabei wurde das rechte Hinterrad samt Radaufhängung vom PKW abgerissen, welches sich unter dem Triebwagen der Wiener Lokalbahn verkeilte. Durch den Aufprall wurde der PKW gegen eine Laterne der Verkehrsinsel der B17 geschleudert und beschädigte den Mast erheblich. Die Triebwagengarnitur kam straßenmittig zum Stillstand, worauf die Fahrbahn der B17 in Richtung Traiskirchen für den Verkehr unpassierbar war. Während des Unfalles übernahm eine Streife der Polizeiinspektion Traiskirchen die Regelung des Morgenverkehrs.

Der PKW wurde nach Rücksprache mit der Executive an einen verkehrssicheren Platz verbracht und mit weiteren Aufräumarbeiten von Glas und sonstigen Kleinteilen auf der Fahrbahn begonnen. Das eingeklemmte Rad konnte nicht so einfach unter dem Waggon entfernt werden und es musste der Triebwagen mittels Hebekissen ein Stück angehoben werden, um das Rad entfernen zu können. Ein Elektriker des Wirtschaftshofes Traiskirchen klemmte dann noch die Stromzuführung zum Lichtmast ab, die B17 wurde wieder für den Verkehr freigegeben, die Mannschaft der FF Möllersdorf rückte ein und die Einsatzbereitschaft wurde wiederhergestellt.

  • IMG_1365
  • IMG_1366
  • IMG_1369
  • IMG_1371
  • IMG_1372
  • IMG_1374
  • IMG_1375
  • IMG_1380
  • IMG_1381
  • IMG_1383
  • IMG_1384
  • IMG_1385
  • IMG_1388
  • IMG_1390
  • IMG_1392

Teile diese Seite:

Submit to DeliciousSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn